Lernen Sie Wweissrussisch

Wweissrussisch - Wissenswertes

Wissenswertes zur weißrussischen Sprache

Прывет!- so sagt man in Weißrussland Hallo!
Fastacht Millionen Menschen auf der Welt sprechen Weißrussisch. Diemeisten von ihnen leben in Weißrussland. Viele Sprecher desWeißrussischen sind aber auch ausgewandert und leben inRussland, der Ukraine, Polen, Lettland, Litauen, Kasachstan und denUSA.
InWeißrussland selbst hat die Sprache einen schweren Stand. NebenWeißrussisch ist Russisch seit Mitte der 90er Jahre die zweiteoffizielle Amtssprache des Landes und Russisch wird von den meistenMenschen für offizielle Belange, wie etwa Behördengänge,sowie im Schulunterricht und auch im Alltag verwendet. DasWeißrussische wird vor allem von Künstlern und Studentengepflegt, gesprochen und auch geschrieben. Weißrussisch– eine slawische Sprache
Weißrussischzählt man (zusammen mit Russisch und Ukrainisch) zu denostslawischen Sprachen. Die slawischen Sprachen sind eineUntergruppe der indogermanischen Sprachfamilie. Auch die germanischenSprachen (u.a. Deutsch, Englisch, Niederländisch, Schwedischuvm.) zählen zu dieser großen Familie. Aus diesem Grundwerden Ihnen bestimmte grammatische Strukturen, wenn Sie vomDeutschen ausgehend eine slawische Sprache erlernen, bekanntvorkommen. Zum Beispiel das Prinzip der Flexion (der Beugung vonWorten) ist allen indogermanischen Sprachen gemeinsam. Die Flexionwerden Sie also auch im Weißrussischen wiederfinden.
Ineinigen Dingen müssen Sie aber unbedingt umdenken, wenn Sie eineslawische Sprache lernen. Gleich auf den ersten Blick werden Siemerken, dass das Weißrussische nicht mit lateinischenBuchstaben, sondern mit dem kyrillischen Alphabet geschrieben wird.Wussten Sie übrigens, dass man Weißrussisch zwischen demzehnten und dem zwölften Jahrhundert in arabischen Buchstabengeschrieben hat? Danach ist man erst dazu übergegangen, dasWeißrussische mit lateinischen Buchstaben zu Papier zu bringenund seit Beginn des 20. Jahrhunderts ist kyrillisch das offizielleAlphabet der Sprache.
Vieleder slawischen Sprachen werden mit dem kyrillischen Alphabetgeschrieben. Neben Weißrussisch ist das der Fall beiBulgarisch, Mazedonisch, Russisch, Serbisch und Ukrainisch. Inunserem Sprachkurs für Weissrussisch finden Sie unter demkyrillisch geschriebenen Wort aber immer auch eine Umschreibung inlateinischen Buchstaben. So wird Ihnen das Lernen bestimmt leichterfallen. Unterschiedezwischen dem Weißrussischen und dem Russischen
Weißrussischund Russisch unterscheiden sich nicht wesentlich voneinander. DieUnterschiede zwischen beiden Sprachen liegen eher im Detail:Weißrussisch wird zwar auch mit dem kyrillischen Alphabetaufgezeichnet, dieses Alphabet wurde aber an die weißrussischeSprache angepasst und so tauchen im Weißrussischen Buchstabenauf, die Sie im russischen Alphabet nicht finden. Auch wird dasWeißrussische so geschrieben, wie man es spricht. Diegeschriebene Sprache ist also näher an der tatsächlichenLautung der Sprache, als das im Russischen der Fall ist.

Diebeiden Sprachen unterscheiden sich auch hinsichtlich desWortschatzes: Im Weißrussischen findet man viele Lehnwörteraus dem Polnischen und dem Ukrainischen, welche im Russischen nichtverwendet werden.
Aufder Ebene der Grammatik gibt es nur geringe Unterschiede: ImWeißrussischen sind vor allem manche Flexionsendungen andersals im Russischen.
Interessantzu erfahren ist sicherlich auch eine sprachliche Eigenheit, die sichin Weißrussland finden lässt: Dadurch, dass dort beideSprachen parallel benutzt werden, ist eine Misch-Sprache entstanden,die trassjanka genannt wird, bei der russischer Wortschatz mitweißrussischer Aussprache und Grammatik kombiniert wird .

Die Texte auf dieser Seite unterliegen dem Copyright von sprrachenlernen24.de